LinkDeutschLinkEnglishLinkрусскийLink中文
Seitenübersicht Datenschutz Impressum Suche
ARCA Regler GmbH
Kempener Str. 18
D-47918 Tönisvorst
[ T ] +49(0)2156-7709 0
[ F ] +49(0)2156-7709 55
[ @ ] sale@arca-valve.com


ProdukteAnwendungenDownloadsUnternehmenKontaktWebshop
Kessel

1. Haupt-/ Speisewasser- Regelventil
Mit dieser Armatur wird das Niveau in der Kesseltrommel reguliert, sodass im Kessel kontinuierlich Kesselspeisewasser für die Dampferzeugung zur Verfügung steht. Um die Differenz zwischen der Kennlinie der Speisewasserpumpe gegen die Betriebskennlinie der Kesselanlage auszugleichen ist eine gleichprozentige Kennlinie des Speisewasser-Regelventils erforderlich. (Baureihen: (8C, 6H, 350, 380)

2. Füll- /Speisewasser- Regelventil
Mit dieser Armatur wird die Kesseltrommel beim Anfahren der Anlage gefüllt. Da beim Anfahren ein großer Differenzdruck und Kavitation zu beherrschen sind, unterliegt diese Armatur einer hohen Beanspruchung und somit Verschleiß. Daher ist diese oft kleine Armatur mit einer harten mehrstufigen Innengarnitur ausgerüstet und liegt parallel zu dem Haupt-Speisewasser-Regelventil. (Baureihen: 8C, 6H, 180, 350)

3. Brenner- Regelventil
Diese Armatur regelt die Zufuhr des Erdgases zum Gasbrenner oder des Heizöls zum Ölbrenner am Kessel. Beim Betrieb mit Gas liegt das Augenmerk auf der Regelkennlinie und auf die Geräuschreduzierung. Beim Betrieb mit Heizöl dient diese Armatur als Überströmer und hält den Druck vor der Ölbrennerdüse konstant. (Baureihen: 8C, 6N)

4. Abschlamm- Regelventil
Durch schnelles geregeltes Öffnen dieser Armatur wird kurzzeitig etwas Speisewasser abgelassen und somit der Boden der Kesselwassertrommel entschlammt. Um den hohen Differenzdruck, die Kavitation und Abrassion zu beherrschen, sind harte Innenteile erforderlich. Da die Dichtkanten dieser Regelarmatur einem Verschleiß unterliegen, empfehlen wir hier ein zusätzliches Absperrventil zu installieren. (Baureihen: 8C, 6H, 180, 350, 380)

5. Anfahr- Regelventil
Mit dieser Armatur wird der Dampf beim Anfahren der Kesselanlage meist über einen Schalldämpfer in die Atmosphäre abgeblasen. Da der Dampf bei hoher Druckreduzierung expandiert, wird diese Armatur meistens asymetrisch ausgeführt. (Baureihen: 8C, 6H, 350, 380)

6. Rußbläser- Regelventil
Um den Wirkungsgrad der Wärmeübertragung im Kessel zu optimieren, werden die Wandungen der Wärmetauscher im Kessel mit Dampf von Russartikel gereinigt. Hierzu wird Frischdampf über die Russbläser-Regelventile mit kleiner Stellzeit zu den Russbläserdüsen geführt. (Baureihen: 6H, 180, 350, 380)

7. Luftvorwärmer- Regelventil
Die Brennerluft wird vorgewärmt, damit die Effektivität des Verbrennungsprozesses optimiert werden kann. Die Temperatur der Brennerluft wird durch die Dampfzufuhr zum Luftvorwärmer mittels dieses Regelventils realisiert. (Baureihen: 8C, 6N)

8. 3-Wege-Mischventil (Variante I)
Die Dampf-Überhitzung beim Betrieb von Dampfturbinen dient der Erhöhung des Anlagenwirkungsgrades und vermeidet eine Schädigung der Turbinenschaufeln durch kondensierte Flüssigkeitstropfen. Zur besseren Energieausnutzung des erzeugten Dampfes wird bei Kraftwerken mit höheren Dampfdrücken eine Zwischenüberhitzung eingebaut. Aufgrund von Lastschwankungen und insbesondere durch Rußablagerungen wird der Wärmeübergang zum Überhitzer stark beeinflusst. Daher ist es notwendig, die Überhitzungstemperatur zu regeln. Der Heißdampf wird dabei mittels des 3-Wege-Mischventils durch eine Rohrschlange geleitet, die im wassergefüllten Teil der Dampftrommel angeordnet ist. Das kältere Trommelwasser mit der Sattdampftemperatur kühlt somit den Heißdampf. (Baureihen: 200,220)

9. Einspritzkühler (Variante II)
Eine andere Variante, um die Überhitzertemperatur zu regeln, wird bei neuen Anlagen meist durch die Einspritzung von Kesselspeisewasser mit einem regelbaren Einspritzkühler realisiert. (Baureihen: 590)

Das ARCA-Team
Dipl.-Ing. Werner Hommes
Senior Engineer
[ T ] +49 (0) 2156/7709-165
[ F ] +49 (0) 2156/7709-4165
[ @ ] hs@arca-valve.com
Download

nach obenSeite empfehlen   Seite drucken